Nachbarschaftshilfe Neuenbürg

Wir koordinieren die Hilfsangebote und Hilfegesuche zusammen mit der evangelischen Kirchengemeinde Neuenbürg, Diakonin Frau Lächele. Sie...

Nachbarschaftshilfe Ispringen

In Zeiten von Corona: Ispringer Bürgerin organisiert Nachbarschaftshilfe - auch die Gemeindeverwaltung hilft

Wir kaufen für Sie ein!


Einkaufsservice für Eisinger Einwohner der Risikogruppen und für Menschen in Quarantäne.

Wir, die Jugendlichen des CVJM Eisingen, gehen für Sie Einkaufen und kleine Besorgungen machen, um Sie vor der Übertragung des Corona-Virus zu schützen. Uns ist wichtig, dass Sie sich gut versorgt wissen und einen verlässlichen Ansprechpartner haben, an den Sie sich wenden können.
Wenn Sie zur Risikogruppe gehören, gehen wir für Sie zu Edeka, zur Apotheke oder zur Post.
Die Bestellungen können telefonisch (wochentags zwischen 9 und 12 Uhr), per SMS oder auf WhatsApp erfolgen. Die Telefonnummer dazu ist 01515 660 98 30
Eine andere Möglichkeit ist die Nutzung des untenstehenden Formulars.

Ablauf des Einkaufs:

Um effektiv vor dem Virus zu schützen erfolgt die Übergabe und Bezahlung kontaktlos. Wir stellen Ihnen Ihre Einkäufe in einer Tüte bereit und Sie übergeben das Geld in einem Briefumschlag. Kurz bevor der Einkauf bei Ihnen eintrifft werden Sie telefonisch davon benachrichtigt.
Unser Ziel ist es, bei Bestellung am Vormittag noch bis zum Abend zu liefern und bei Bestellungen nach 12 Uhr am folgenden Tag die Einkäufe vorbeizubringen.
Wir freuen uns, wenn wir in diesen schwierigen Zeiten unterstützen können. Daher bitten wir euch Informationen zu diesem Service an alle die weiterzugeben, die von dem Angebot in dieser Zeit profitieren können.
Wir kooperieren mit der Diakoniestation mobiDik, die ein ähnliches Angebot haben. Ein Link zu ihrer Homepage folgt in den kommenden Tagen.

Wir arbeiten zusammen mit der Diakoniestation Mobidik. Auch sie bietet an Besorgungen zu übernehmen. 
Möglich ist das unter www.einkaufspaten.de.

Junge Mitarbeiter der Evangelischen Kirchengemeinde Remchingen-Singen bieten älteren oder gefährdeten Menschen in Singen an, für sie einzukaufen. "Gerne bringen sie Ihnen auch eine ausgedruckte Andacht oder eine DVD von einem Gottesdienst aus unserer Kirche mit", schreibt Pfarrer Rudolf Kaltenbach an die PZ. Informationen dazu gibt es beim Pfarramt unter Telefon (07232) 71048.

Logo der Stadt Mühlacker

Hilfe suchen und Hilfe finden – Solidaritätsaktion für Menschen aus den Risikogruppen:

Wer Hilfe beim Einkaufen, bei Besorgungen aus de Apotheke oder sonstigen Dingen braucht, der kann sich beim Hilfsdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Ölbronn-Kleinvillars melden.

Telefonisch erreichbar ist die Hilfe bei:

Edeltraud Noller (07043) 7748 und Stefanie Müller (07043) 953358.

Wenn Sie Hilfe benötigen, rufen Sie uns an
 
Hotline: 01525-8411138
 
In einem persönlichen Gespräch klären wir, wie wir Ihnen helfen können.
Beispiele für Hilfen können sein:
 
Sie sind körperlich eingeschränkt und brauchen jemanden für:
  • Begleitung zum Arzt, Therapeuten, Frisör, Einkaufen usw.
  • Erledigungen 
  • Hilfe im Haushalt, rund ums Haus oder Grabpflege
  • Hilfe bei Formularen und Schriftverkehr 
  • Hilfe bei Internet und Smartphone
  • Beaufsichtigung und Versorgung von Kindern.
  • Versorgung von Tieren
 
Dies sind nur einige Beispiele.
Wichtig dabei ist aber, dass wir keine Profis wie Handwerker, Taxis oder Pflegedienste
ersetzen können. Wir wollen lediglich hilfsbereite Nachbarn sein, die helfen, ein drängendes Problem zu lösen.
Wie jeden netten Nachbarn wollen Sie sicher auch unsere Helfer für ihre Dienste entlohnen. Um Kopfzerbrechen darüber zu vermeiden, was angemessen ist, haben wir dies genau festgelegt. Unsere Helfer erhalten vom Verein eine Kostenerstattung für den Einsatz ihres eigenen Fahrzeuges und eine Aufwandsentschädigung. Sie erhalten vom Verein eine Kostenrechnung. Dafür brauchen Sie kein schlechtes Gewissen haben, uns in Anspruch zu nehmen.
Beispiel: Wir begleiten Sie in Mühlacker zum Arzt, Einkaufen und Ähnliches bis zu 2 Stunden inkl. Fahrt für 6 €.
Selbstverständlich erläutern wir Ihnen dies ausführlich in einem persönlichen Gespräch.
 
In der aktuellen Corona-Krise machen wir die Einkäufe für Menschen aus Risikogruppen kostenlos.

Link zur Webseite

Liebe Ötisheimerinnen und Ötisheimer,

gehören Sie zu den gefährdeten Personen (älter als 65 Jahre oder vorerkrankt oder in Quarantäne) mit Wohnsitz in Ötisheim?

Möchten Sie Helfen?

Hatten Sie in den letzten Wochen auch den Gedanken "ich möchte helfen" und wussten nicht so richtig wie? Werden Sie zu Alltagshelfer, in dem Sie beispielsweise Einkäufe übernehmen, mit dem Hund Gassi gehen oder Medikamente abholen. Wenn Sie bedürftige Menschen aus der Risikogruppe unterstützen möchten und selbst nicht zur Risikogruppe gehören, dann melden Sie sich.

Benötigen Sie Hilfe?

Sie gehören zur Risikogruppe und wären über Hilfe dankbar? Wir versuchen Helfer zu finden, um Sie zu unterstützen! Wir können Einkäufe Übernehmen, mit dem Hund Gassi gehen, Medikamente abholen, usw.

Senden Sie uns eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonischer Kontakt: Kerstin Haug, Tel. 0175 5414391

Gemeindeverwaltung Kämpfelbach: Tel. 07231 88660

Sind Sie über 65 Jahre alt und / oder gehören zur einer Risikogruppe die von Corona betroffen sein könnte oder sind in Quarantäne?

Können Sie nicht mehr alleine Einkaufen und brauchen unsere Hilfe?

Dann melden Sie sich bei uns, wir kaufen Ihren täglichen Bedarf in den Kämpfelbacher Geschäften für Sie ein!

Telefon: 0151 624 228 36

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bestellung Montag bis Freitag 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Ihre Malteser Kämpfelbach

Wir bleiben für Euch da! Bleibt ihr für uns Zuhause!