Bild einer Skulptur auf dem Rathaus in PforzheimDie Stadt Pforzheim hat ein Hilfs- und Maßnahmenpaket für alle inhabergeführten Unternehmen (Gewerbetreibende, Freie Berufe, Kulturschaffende ), egal ob jung oder alteingesessen mit Sitz in Pforzheim beschlossen. Davon können auch junge Unternehmen sowie Start-ups oder solche Unternehmen profitieren, die voraussichtlich nicht unter die Förderkriterien des Bundes und des Landes fallen. Dies war den Fraktionen in der Telefonkonferenz in der vergangenen Woche besonders wichtig. Die Kriterien des städtischen Härtefallfonds wurden daher möglichst weit gefasst. Die Förderung erfolgt in Form eines zinslosen Darlehens, das schnell und unbürokratisch vergeben wird.

Die Antragsformulare finden sich direkt auf der Homepage des Eigenbetriebes Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP). Diese finanzielle Soforthilfe soll einen Beitrag zur nachhaltigen Existenzsicherung geben und Liquiditätsengpässen vorbeugen. www.ws-pforzheim.de

Auch eine Service-Stelle wurde eingerichtet, die Unternehmen und Freiberuflern als Anlaufstelle dient:
Diese ist erreichbar unter 07231 39-3701 von Mo. bis Do. von 8.30 Uhr bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr sowie Fr. von 8.30 bis 12.30 Uhr.
Auch E-Mails an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! werden schnellstmöglich beantwortet.

Als Soforthilfe in der Corona Krise hat der Eigenbetrieb Wirtschaft- und Stadtmarketing (WSP) zudem ein neues Gutscheinportal für Gastronomie-, Einzelhandels- und Dienstleistungsbetriebe gestartet: www.handeln-fuer-pforzheim.de

Die  – www.kultur.pforzheim.de – informiert wir Sie über die aktuellen Entwicklungen.